Eis- und Rollsportclub: „Belle und das Biest 2.0“ beigeisterte hunderte Zuschauer – Bildimpressionen Teil 1

Gastläuferinnen der Showgruppe „SkateMachines“ sowie Tänzerinnen und Tänzer von TSC Rot-Weiß Viernheim waren dabei

Foto: Vo

Viernheim (Vo) –Begeistertes Pubilkum bei der Vorstellung am Freitagabend (6.12.2019) „Belle und das Biest 2.0“, das große Schaulaufen des Eis- und Rollsportclub fand in der Sporthalle der Alexander-von-Humboldt-Schule statt, dieses Jahr mit Unterstützung der Tänzerinnen und Tänzer von TSC Rot-Weiß Viernheim und Gastläuferinnen der Showgruppe „SkateMachines“.Nachdem letztes Jahr alle Vorstellungen ausverkauft waren und das Publikum begeistert war, entschloss sich der ERC schon eine Woche nach den Vorstellungen, es geht weiter im nächsten Jahr, mit „Belle und das Biest 2.0“, an der Choreographie wurde etwas geändert, zum Teil wurde eine neue Kulisse gebaut, die Kostüme der Kinder mussten geändert werden und der Tanzsportclub Rot-Weiß ist mit dabei.

Für die Vorstellung heute abend (7.12.2019) um 20 Uhr sind noch Karten an der Abendkasse erhältlich.

Alle Läuferinnen und Läufer sowie die Tänzerinnen und Tänzer boten eine mehr als zweistündige wunderschöne und beindruckende Show, die Besucher klatschten beigeistert. Auch schauspielerisch haben die kleinen und großen Akteure einiges zu bieten.

Die Darsteller präsentieren auf Rollschuhen mit Akrobatik und passenden Mimiken die Geschichte, die bis zum Ende sehr viele Emotionen zeigte. Gekonnte Darbietungen auf vier Rollen, beeindruckende Szenen kombiniert mit fetziger Musik, die Vorstellung war eine Mischung aus Kunst, Zauber und Musical.

Für die Gesamtidee und die Choreographie sind Ines Klee und Julia Hahn verantwortlich unterstützt werden die beiden von den Trainerinnen Lisa Bernauer, Bianka Gratzel, Silke Lederbach und  Mona Lederbach.

Die Moderation bei den Vorstellungen hatte Martin Gratzel, er führte ein kleines Interview mit der 8jährigen Vanessa Braun, für sie ist es schon das 4. Schaulaufen und dem Aushängeschild des ERC Sophia Gratzel, die dieses Jahr Vize-Europameisterin wurde.

Die 1. Vorsitzende Annett Koscielny begrüßte das Publikum, sie bedankte sich bei allen Läuferinnen und Läufern, dem gesamten Trainerteam, den Mitgliedern, allen Eltern, den Vorstandsmitgliedern , den Förderern und Sponsoren ebenso bei allen ehrenamtlichen Helfern für ihre Unterstützung.

Foto: Vo

 

Das könnte Sie auch interessieren

Evangelische Auferstehungsgemeinde: Veranstaltungen in der Woche vom 23.06.–30.06.2024

Brundtlandbüro:     Eigenes Handeln vor Ort wirkt – Neue Fenster für das AWO-Kinderdörfel sorgen für Energieeinsparung

Brundtlandbüro: Eigenes Handeln vor Ort wirkt – Neue Fenster für das AWO-Kinderdörfel sorgen für Energieeinsparung

Amt für Stadtentwicklung und Umweltplanung: Sanierungsbedürftige Straßen werden auf Vordermann gebracht – Beginn der Arbeiten ab kommenden Montag, 24. Juni